Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Pflege  Pflegestandards

Pflegestandards – Psychiatrie

Eine Arbeitsgruppe von Pflegepersonen der Klinik Taufkirchen (Vils) wurde im Jahre 1993 begründet. Im Rahmen der Qualitätsbestrebungen der oberbayerischen Bezirkskrankenhäuser überlegte die Gruppe der Pflegenden, welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die psychiatrische Pflege sinnvoll und möglich wären.

Im Laufe dieser Vorüberlegungen und der Literatursichtung wurde der Gruppe bewußt, daß für die weitere Arbeit verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen sind. Es galt verbindliche Definitionen für Pflegequalität in der Psychiatrie zu erarbeiten, Pflegestufen zu beschreiben, ein Pflegeleitbild zu entwerfen und zu beschließen, die Kriterien einer Bezugspflege festzulegen und die Möglichkeiten einzelner Qualitätswerkzeuge kennenzulernen.

Darauf aufbauend entstand 1994 die Arbeitsgruppe "Pflegestandards", die durch Unterstützung der Krankenhausleitung zu einer multiprofessionellen Arbeitsgemeinschaft ausgebaut wurde. Ihr gehörten Pflegende verschiedener Abteilungen an, darunter Fachpflegekräfte und auch die Mitarbeiter der Krankenpflegeschule, eine Psychologin und eine Ärztin. Zu Beginn wurde eine Gesamtstruktur entworfen, in der die einzelnen Kapitel unseres Vorhabens verankert wurden. Dann begann die Hauptarbeit mit der Pflegestandardentwicklung zu den psychopathologischen Symptomen. Ergänzend dazu wurden Standardprogramme für besonders umfangreiche psychiatrische Pflegefelder (z.B. kognitives Training) entworfen.

Um dem ganzheitlichen Aspekt unseres Pflegeleitbildes zu entsprechen wurden im Anschluß die wesentlichen Pflegeschwerpunkte von Krankheitsbilder der Akutpsychiatrie in Standardform erarbeitet. All diese Pflegestandards galt es nun den Pflegenden im Hause bekanntzumachen und ihre Praxistauglichkeit zu erprüfen. Hier wurden die Möglichkeiten der monatlichen Stationsleitertreffen systematisch genutzt. Alle Rückmeldungen wurden kritisch geprüft und nach Möglichkeit in die bestehenden Standards integriert.

Bei verschiedenen Symposien des Bezirks Oberbayern wurde unsere Arbeit vorgestellt. Wir stießen mit unserer Arbeit auf vielfache Resonanz. Bald kamen dutzende von Nachfragen und Bitten um Kopien. Die Standardgruppe nahm dies zum Anlass, mit einem Verlag Verhandlungen aufzunehmen und das Skript einzureichen. Das Buch erschien erstmals 1998 (200 Seiten) unter dem Titel "Pflegestandards-Psychiatrie" im Verlag Ullstein Mediacal. Zuletzt ist es im Jahr 2004 in einer dritten Auflage mit 352 Seiten im Urban & Fischer Verlag unter dem Titel "Pflegestandards in der Psychiatrie" erschienen und gilt mittlerweile als Standardwerk psychiatrischer Pflege.

 

 

Startseite