Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Presse  Pressemitteilungen  Klinikleitung verleiht Qualitätspreis an Mitarbeiter

Prof. Dr. Matthias Dose, Rudolf Ziegler, Jeanette Glasl, Roy Limpert

Klinikleitung verleiht Qualitätspreis an Mitarbeiter“

 

Angeregt durch den dem kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils) im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs verliehenen MetrikAward-Preis hatte das Direktorium im Juli einen eigenen „Taufkirchener Qualitätspreis“ ins Leben gerufen. Belohnt werden sollen damit kleinere oder größere im Sinne einer Qualitätsverbesserung erfolgreiche Initiativen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Bei einer Betriebsversammlung konnten Prof. Dr. Matthias Dose (Ärztlicher Direktor) und Pflegedirektor Hermann Schmid nun die Preisverleihung vornehmen. Die Auswahl fiel schwer da eigentlich alle sechs eingereichten Projekte einen Preis verdient hätten, so die Juroren. Nachdem die fünf voneinander unabhängig bewertenden Juroren mehrere Bewerbungen nahezu gleich bewertet hatten, wurden neben einem ersten Platz drei zweite Plätze vergeben.

Den ersten Preis errang Studienassistent Michael Elting-Bachmaier für sein Projekt Arbeitsprozessverkürzungen und Kosteneinsparungen bei der Langzeitstudie „Registry“ im Rahmen des „Europäischen Huntington-Netzwerkes“. Jeweils einen zweiten Platz belegten Rudolf Ziegler für die Einführung einer „Slacklinegruppe“ zur Unterstützung des therapeutischen Angebotes der Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie, Jeanette Glasl und Roy Limpert für die Einbettung des „Snoezelen“ als strukturiertes, pflegerisch-therapeutisches Angebot des „Huntington-Zentrum Süd“ und Sandra Baldszus, Birgit Traber und Roy Limpert für ein Einarbeitungskonzept für neue Schüler und Mitarbeiter auf drei Stationen der Klinik. Prämiert wurden die Preisträger mit 300,-- € (1. Preis) bzw. je 200,-- € (2. Preis).

Alle eingereichten Projekte sind umgesetzt und bereichern und erhöhen damit die Versorgungsqualität der kbo-Klinik in Taufkirchen.

 

Qualität ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit im kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils). Dafür sorgen regelmäßige Patientenbefragungen, Qualitätszirkel und mehr. Bestätigt wird die erfolgreiche Qualitätsarbeit unter anderem durch die regelmäßigen Zertifizierungen nach dem gesundheitsspezifischen Verfahren „KTQ“ (Kooperation und Qualität im Gesundheitswesen).

 

Slackline:

Slackline ist eine Sportart ähnlich dem Seilgehen oder –tanzen, bei der man auf einem Schlauch- oder Gurtband balanciert. Benötigt wird das Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination. Im therapeutischen Kontext wird dadurch vor allem das Selbstbewusstsein gefördert und das Körperbewusstein gesteigert.

 

Snoezelen:

Snoezelen wurde in den 70er Jahren in den Niederlanden erfunden und war ursprünglich für die Arbeit mit geistig behinderten Menschen gedacht. Das Wort Snoezelen setzt sich aus den holländischen Begriffen „snüffelen“ (Schnüffeln) und „doezelen“ (Dösen) zusammen und soll alle Sinne eines Menschen ansprechen. Im „Huntington-Zentrum Süd“ des kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils) gibt es dafür einen aufwändig gestalteten Raum mit beheiztem Wasserbett, Lichtwasserfall, hinterspiegelten Effektwassersäulen und mehr.

 

 

Startseite