Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Presse  Pressemitteilungen  Gelungener Schulabschluß in der Forensik

Erfolgreicher Abschluss für fünf Patientinnen der Forensik Taufkirchen

Taufkirchen (Vils), August 2014
Was kommt nach der Zeit in der Forensik? Welche Chancen bieten sich mir nach der Entlassung? und kann ich die Zeit in Taufkirchen nutzen, um mich selbst weiter zubilden? Sieben Patientinnen nutzten die Möglichkeit, während des Aufenthalts in der Taufkirchener Forensik ihren Schulabschluss nachzuholen. „Auch für unsere Patientinnen ist der Schulabschluss ein wichtiger Baustein für eine bessere Zukunft“ betont Verena Klein, Leiterin des Maßregelvollzugs in Taufkirchen. Die Anstrengungen haben sich gelohnt, denn am Ende konnten die Prüfer die Zeugnisse übergeben. Eine Patientin erwarb den regulären Hauptschulabschluss, drei Frauen schafften sogar den qualifizierenden Hauptschulabschluss: Besonders erfreulich: Zum ersten Mal schaffte eine Patientin sogar die Mittlere Reife. Entsprechend gut gelaunt waren die Patientinnen bei der Zeugnisübergabe.

Insgesamt erhielten die Patientinnen 384 Stunden Unterricht über das Lernhaus. Begleitend dazu recherchierten die Patientinnen zahlreiche Stunden am PC für ihre Projektarbeit Soziales. „Möglich wurde der erfolgreiche Abschluss durch die Unterstützung und Mitarbeit vieler Mitarbeiter. Ohne deren Engagement wären die erfolgreichen Abschlüsse nicht möglich gewesen“ betont Klein.

 

Startseite