Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Qualitätsmanagement  QM des Klinikum Taufkirchen

 

Qualitätsmanagement

Die angestrebte Rezertifizierung nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) wurde (nach der erfolgreichen Erst-Zertifizierung 2005 und den Re-Zertifizierungen 2008 sowie 2011) wie angestrebt auch im Jahr 2014 erreicht.

Qualitätssicherung hat im kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils) eine lange Tradition. So berichteten bereits 1995 die "Erdinger Neuesten Nachrichten" über ein Qualitätssymposium in Taufkirchen. Mitte des Jahres 2003 hat das Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und psychosomatische Medizin ein strukturiertes Qualitätsmanagement (QM) eingeführt. Dabei ist die Qualitätspolitik in Übereinstimmung mit dem kbo-Leitbild formuliert.

Ziel dabei ist die kontinuierliche Überprüfung und Verbesserung aller Abläufe in der Krankenversorgung. Unser Qualitätsmanagementsystem entspricht einem „Kontinuierlichen Verbesserungsprozess“ (KVP), der als Werkzeug den PDCA-Kreislauf nach Deming („plan – do – check - act“, bayrisch übersetzt: „plana – macha – schaun – bessa macha“) benutzt und für Kontinuität, Mitwirkung und Überprüfung (der Prozesse) steht.

Die Überprüfung der Maßnahmen erfolgt durch Mitarbeiter-, Patienten- und Einweiserbefragungen, Mitarbeitergespräche und Kontrolle des Zielerreichungsgrades mittels regelmäßiger interner Audits geschulter Auditoren. Das aktive Beschwerdemanagement sieht Beschwerden, Anregungen oder Hinweise als Chance, die Leistungen beständig weiter zu entwickeln und zu verbessern. Dabei orientieren wir uns an den vorgegebenen Kriterien des KTQ-Kataloges, der alle Abläufe innerhalb eines Krankenhauses beschreibt.

Nachdem 2008 erstmals die forensische Fachabteilung mit zertifiziert wurde (was 2005 bei KTQ noch nicht möglich war) wurde 2011 erstmals auch die Ende 2010 eröffnete psychiatrische Tagesklinik in Freising mit zertifiziert.

Das Qualitätsmanagement läuft weiter. Angespornt von den Hinweisen, die das kompetente Visitoren-Team für weitere Entwicklungsmöglichkeiten gegeben hat und mit Hinblick auf die Punkte, die die Taufkirchener Klinik selbst als weiter entwicklungs- und verbesserungsfähig erkannt haben, soll weiterhin gemeinsam an einer kompetenten und menschlichen Versorgung psychisch Kranker gearbeitet werden.

Referenzbericht zum Qualitätsbericht 2015 

Qualitätsbericht 2015 Standort Taufkirchen

Qualitätsbericht 2015 Standort Freising

Qualitätsbericht 2015 kbo-Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen (Vils) gesamt

 

Qualitätsbericht 2014
KTQ-Qualitätsbericht 2014

 

Metrik-Award 2012

KTQ-Zertifikat

 

 

 

Ansprechpartner für das Qualitätsmanagement:

 

Günter Bichlmaier

Evelyn Huber

08084 934 - 297

08084 934 - 234

guenter.bichlmaier@kbo.de

evelyn.huber@kbo.de

Mitglied im Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen e. V. www.bbfg-ev.de



 

Informationen zum Qualitätsmanagement unserer Schwesterklinik Klinikum München-Ost finden Sie hier.

 

 

Startseite