Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Gedächtnisambulanz  Therapiekonzept

Therapiekonzept

Bei der Behandlung von kognitiven Störungen im Alter spielen neben einer medikamentösen Behandlung auch nicht-medikamentöse Interventionen eine beachtenswerte Rolle. Dazu gehören verschieden psychologische Therapieansätze, die sich in der therapeutischen Ausrichtung, dem Fokus, den Methoden und der Zielsetzung unterscheiden.

Im Rahmen der Gedächtnisambulanz der Klin ik Taufkirchen kann nach einer ausführlichen psychometrischen Untersuchung ein kombiniertes Training der kognitiven Fähigkeiten, der Psychomotorik und der sozialen Kompetenz angeboten werden.

In der Gruppe werden speziell im Kognitiven Training diejenigen Funktionen beübt, die von einem leichten Abbau betroffen sind und die noch vorhandenen Ressourcen gestärkt.

Das soziale Kompetenztraining trainiert zugängliche persönliche Ressourcen und kann eine Neubewertung von eigenen Handlungsmöglichkeiten auslösen. Im Sinne einer ganzheitlichen Aktivierung wird durch das psychomotorische Training die Bewegungskoordination gefördert. Im Mittelpunkt aller Angebote steht eine Verbesserung der Lebesqualität der Betroffenen.

 

Startseite